Die Euro-Normen (1-5)

Durch die eingeführten Euro-Normen konnten die Schadstoffemissionen innerhalb der EU deutlich reduziert werden. Diese Normen sehen eine Reduzierung aller Kohlenmonoxid-, Kohlenwasserstoff-, Stickoxid- und Partikelemissionen vor.
Zwischen Diesel- und Ottomotoren gibt es unterschiedliche Grenzwerte.
PKW mit Benzinmotor (mg/km)

PKW mit Dieselmotor (g/km)

* ohne Direkteinspritzung/ mit Direkteinspritzung

Euro-5-Norm:
Ziel der Euro-5-Norm ist es die Partikelemission von Dieselfahrzeugen um 80 Prozent zu senken. Stickstoffoxide sollen um weitere 20 Prozent gesenkt werden. Fahrzeuge mit Ottomotoren müssen ihre Schadstoffemissionen (HC, NOx) um 25 Prozent senken, um die dann die Euro-5-Norm zu erfüllen.Moderne Dieselmotoren erfüllen laut der Automobilindustrie die Euro-4-Norm sogar ohne entsprechende Filter. Mit innermotorischen Lösungen ist es gelungen, die Schadstoffemissionen um 90 Prozent zu senken. Bleiben noch 10 Prozent übrig. Dieser Rest bereitet allerdings Sorgen. Hier handelt es sich um jene verbliebene Partikel (Feinstaub), die über die Lunge in den Blutkreislauf gelangen können. Mit der Euro-5-Norm will die Europäische Kommission Rußpartikelfilter durchsetzen – sowohl für Pkw als auch für Lkw.



War der Artikel hilfreich?




Keine Kommentare »

Hinterlasse einen Kommentar

 

Copyright © Schadstoffklassen. Impressum